Prepaid von M-Budget - der zweite Anlauf

Episode 2 in meiner Fortsetzungsserie über den Wechsel eines Mobile-Abos zu einem Prepaid-Angebot: gleicher Ort, gleiche Absicht, zwei Wochen später.

Ich tat also wie geheissen und versuchte mein Glück ein paar Tage später in der gleichen mElectronic-Filiale in Frauenfeld. Zwei Wochen später, um präzise zu bleiben. Und 14 Tage müssten eigentlich reichen, um das SIM-Lager wieder aufzustocken. Würde man jedenfalls meinen. Und so erntete ich abermals ein enttäuschendes «leider ausverkauft» auf meine Anfrage.
Kann doch nicht sein, dachte ich mir und schluckte den ersten Ärger mit der Überzeugung hinunter, dass es sich immerhin um ein gutes Produkt handeln muss, wenn es so schwierig zu erstehen ist. Ich hätte wohl 10 iPhones auf der Stelle mit nach Hause nehmen können, nicht aber das spottbillige Prepaid-Angebot. Selbst in der Migros wird einen das Sparen nicht leicht gemacht, wie mir scheint. Ober mir der Verkäufer einen Termin genannt hat, kann ich nicht mehr sagen, die Antwort kannte ich ohnehin schon. Und so bereitete ich mich innerlich bereits auf den nächsten Versuch vor, denn aller guten Dinge sind bekanntlich…

Verwandte Blog-Einträge

Kommentare

Leave this field empty
Ihren Kommentar hinzufügen

Falls Sie abonnieren, werden alle neuen Kommentare zu diesem Thema an Ihre E-Mail-Adresse gesandt.

TrackBacks

Es gibt keine Trackbacks für diesen Eintrag.

Trackback URL dieses Eintrages:
http://www.samelis.ch/blog/mischa/trackback.cfm?id=068E5B78-90A7-413D-9BD55597802E7CD1