Simon Beckett: Flammenbrut

Einen Thriller von Simon Beckett aus der Hand zu geben: unmöglich! Leider trifft das für mich nur auf die Reihe um den forensischen Anthropologen David Hunter zu. Becketts Frühwerk «Flammenbrut» bewerte ich als «gerade geniessbar».

Adam Fawer: Gnosis

Adam Fawers Erstling «Null» hat mich absolut gefesselt. Umso mehr habe ich mich das zweite Werk «Gnosis» gefreut. Konnte der junge Autor das Niveau halten?

Neuer Roman von Simon Beckett erscheint diese Woche

Eigentlich war ich auf der Suche nach einem Fachbuch, aber diese Empfehlung auf der Amazon-Startseite machte es unmöglich, ans Arbeiten zu denken: Diesen Freitag erscheint der nächste Roman aus der Feder von Simon Beckett. «Tödliche Gaben» heisst das Werk und verspricht Gänsehaut unter dem Christbaum mit David Hunter. So wie es ausschaut, handelt es sich aber nicht um eine reine Hunter-Story, denn um Untertitel ist die Rede von den spannendsten Weihnachtskrimis. Und damit wird auch der Umstand erklärt, warum gleich mehrere Autoren unter Becketts Namen aufgeführt werden. Kurzgeschichten um den forensischen Anthropologen – kann das gut gehen? Ich hoffe es, und werde es herausfinden müssen…

Emily Benedek: die letzte Plage

Was gibt es schlimmeres, als die Vorstellung, mit einem Flugzeug abzustürzen. Gefangen in einem Hightech Käfig und chancenlos, ein Warten auf das Unvermeindbare – den Tod. Unzählige Bestseller haben das Spiel mit diesen Ängsten bereits perfekt beherrscht, «die letzte Plage» von Emily Benedek reiht sich da für mich nahtlos ein.

IT-Handbuch für Fachinformatiker als openbook

Bei Galileo Computing ist das IT-Kompendium «IT-Handbuch für Fachinformation» als openbook erhältlich. Das Werk streift sämtliche Bereiche der IT mit allgemeinen Grundlagen, mathematischem und technischen Hintergrund, Hardware-Themen, Netzwerk-Infos, ein Überblick über die Betriebssystemen unter Windows, Mac und Linux und sämtliche Programmierthemen.

Wenn man keine Ahnung hat: Einfach mal Fresse halten

Den Klassiker von Dieter Nuhr habe ich soeben in einer ander Form in einem älteren Klassiger entdeckt. Ich zitiere aus Gorky Park von Martin Cruz Smith:

Wer nicht weiss, wohin eine Strasse führt, hat nichts auf ihr zu suchen.

Dies erklärt der in Ungnade gefallene russische Chefinspektor Arkadi Renko seinem amerikanischen Berufskollegen zu Beginn der 80er Jahre.

Mehr Einträge